Ravenclaw


Sauerkraut und Zauberkraft

Warum ist Ravenclaw wohl das klügste Haus? Weil es mit jedem neuen GR etwas dazu lernt. So waren es im Anfang November die Martinsbräuche, die genannt und erklärt wurden. Wer hätte schon gedacht, dass es ein Brauch ist, Gänse mit Martini zu verspeisen?  Da weiß man doch gar nicht, ob man „Guten Appetit“ oder „Prost“ sagen soll…

Immerhin sind die Raben fitte Sänger und bringen auch ein Duett zustande, dies sogar, nachdem sie vorher einen flotten Walzer aufs Parkett  - äh auf dem Nestboden hingelegt haben.

Große Ereignisse wie das Rabenwichteln und die Wichtelgeschichten warfen ihre Schatten voraus und jeder Rabe wartet nun gespannt auf die Ergebnisse.

Nachdem die Laternen beiseite gestellt wurden, brach eine Seuche im GR aus, das sog. „Froschkartenfieber“. Jeder zog wie im Wahn seine Karten und die ersten Tauschanfragen machten die Runde, Gerüchten zufolge ist die Lockhart-Karte sehr sehr selten und äußerst beliebt. Anfragen nach dieser wertvollen Ausgabe können an die VS sasyan gerichtet werden.

Während Jordan ihre Unterwäsche in Bäume hing, rätselten die Raben, ob der Winter hart, weiß oder einfach nur lang wird.

Außerdem wurden noch die Ergebnisse bei Quizfragen, Chatquiz und dem Sudokuwettbewerb gefeiert, immerhin schaffen es einige Raben, sich dort erfolgreich zu betätigen, da könnten andere noch nachlegen – Go, Raben, Go!!!
sasyan am 16.11.10 14:08


Neues Pokaljahr!

Die Punkte stehen auf 0.

Erneut können die Schüler für ihr Haus Punkte sammeln und es an die Spitze bringen, um am Ende des Pokaljahrs im Juli die Trophäe zu erhalten. 

Liebe Ravenclaws, lasst es uns wieder versuchen!
Im August haben wir uns erholt und auch schon ein wenig vorbereitet - jetzt geht es richtig los!

Lasst uns das Wappen Mexikos ein Beispiel sein

 

 

Abflug!

Bildquelle: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Coat_of_arms_of_Mexico.svg&filetimestamp=20071007043020

Caxirta am 1.9.10 00:00


Das Pokaljahr ist zu Ende!

Das Pokaljahr 2009/2010 ist nun offiziell beendet!
Wir haben einiges im Gemeinschaftsraum erlebt.
Zu Beginn lag Ravenclaw über 60.000 Punkte hinter dem Erstplatzierten, doch eine rasante Aufholjagd begann! Viele machten wie verrückt Hausaufgaben und wir landeten auf dem ersten Platz. Dieser konnte uns über Monate hinweg kaum streitig gemacht werden und falls doch, eroberten wir ihn schnell zurück. Doch wenige Wochen vor Schluss holte uns Gryffindor ein. Dann schlängelten sich die Slytherins an uns vorbei und obwohl wir noch einmal für kurze Zeit den zweiten Platz wegen unserer tollen Übersetzungsarbeit erhaschen konnten, steht Ravenclaw am Ende an dritter Stelle. Doch das soll die Freude über die 523.208
Punkte nicht trüben!

Doch nicht nur die Punkte waren Gesprächsthema im Gemeinschaftsraum. Es gab immer wieder nette, schnelle Gespräche zwischen Usern, aber auch tagebuchähnliche Einträge, die so manchen sich fragen ließen, ob nicht die Anschaffung eines privaten Blog oder analogen Papiertagebuch ratsam wären.
Abgesehen davon gab es auch interessante Besprechungen und auch, zumindest zuletzt, konstruktive Diskussionen.
Die Gerüchte hielten sich in Grenzen, abgesehen von den üblichen Verdächtigungen Schwangere unter den Ravenclaws oder ein geheimes Doppelleben mit Vampiren zu haben.

In der Hoffnung auf ein lustiges und erfolgreiches Pokaljahr 2010/11, viel Spaß im Haus Ravenclaw, insbesondere im Gemeinschaftsraum und neue lustige Gr-Geschichten im Blog wünsche ich im Namen der Ravenclaw VS viel Erfolg beim Versetzungstest und natürlich beim Punktesammeln Augenzwinkern
Caxirta am 1.8.10 00:10


VS suchen Mann fürs Leben

Der CR des TP kam zu Ohren, dass zwei VS aus Ravenclaw einen Mann suchen. Ja, sie haben richtig gelesen - einen Mann! Allerdings gab es von Beginn an Meinungsverschiedenheiten.

Nicht jede VS hat einen Mann, manche suchen, andere haben und wiederrum andere würden ihn gern mal wo vergessen... Nun hat der TP nachgefragt und kam zu folgenden Resultaten:

Manche genügsame VS sind bereits zufrieden, wenn er kochen und massieren kann und nebenbei die inneren Werte hübsch verpackt sind.

Andere brauchen einen stand- und trinkfesten Kaputzenpulloverträger, der darunter auf seinen muskulösen Armen ein Tattoo verbirgt und mit seinen strammen Waden jeden Berg - manchmal auch zweimal nacheinander - besteigt.

Wiederrum andere hätten gerne einen tattoolosen aber ebenso gut aussehenden Kaputzenpulloverträger, der mit seinen schokobraunen Augen gemeinsam mit ihr das Fernsehsportprogramm rauf und runter sieht.

Dagegen gibt es auch wirklich hart gesottene VS, die bereits überglücklich sind, wenn der liebe Mann bei jeder Wetterlage den Hund vor die Tür bringt und zu jeder Tageszeit bereit ist, zu ihr in den Schlafsack zu kriechen und sie richtig zu durchwärmen.

mit freundlicher Textgenehmigung von Caxirta
sasyan am 13.2.10 17:15


Advent, Advent, die Caxi brennt...

Heute im GR, da ereignete sich etwas doch recht ungewöhnliches. Der Beginn der Vorweihnachtszeit wurde mit dem Kommentar, dass bereits die ersten Weihnachtsmärkte begonnen hatten, eingeläuet und so mancher Rabe sah sich in der Pflicht, den Gemeinschaftsraum zu schmücken: “wenn es sein muss auch auf unkonventionelle Weise. Da kam die Bezeichnung unserer VS als "leuchtende Vorbilder" aufgrund ihres Erfolges im Chatquiz grade sehr passend"
Morwena: *die ersten Lichterketten im Gemeinschaftsraum aufhänge*
Loinasa übers Chatquiz: Unsere VS sind einfach unschlagbar *g*
Caxi: Iwo, letztes hab ich nicht geglänzt *schnief*
*Morwena in ihre Lichterketten einwickel*
Hallia: jah dafür seid ihr doch vs - um die ganzen punkte für uns zu holen
Loinasa: *Morwena raushelf und die Lichterketten im Raum verteil*
Caxi: @Hallia: Eher um strahlende Vorbilder zu sein - so wird's gemacht!
Loinasa: *zu Morwena schiel* Sollen wir Cax einwickeln?
Morwena: *caxirta mit lois Hilfe mit Lichterketten einwickel*
Caxi: *eingewickelt werd* Yksiii *quietsch*
Hallia: caxi in lichterketten eingewickelt? *hihi*
*schnell Fotos mach*
Tweety: *g* Erste Adventsstimmung hier?
Morwena: @hallia: Krieg ich nen Abzug?
Hallia: ich könnte es malen ^^
hihi... keiner hilft der armen caxi.
wie war das mit dem leuchtenden vorbild, caxi? jetzt leuchtest du ganz besonders
Tweety: Jaaa, ein Bild von unsrer leuchtenden Cax
Caxi: Ich blende euch alle, wie Edward im Sonnenschein die liebe Bella blendet!
Miwako: Cax ich brauch eine Kette für mein Badezimmer, da ist mir heute mittag die Lampe durchgeknallt. *sfz* und da hab ich noch keinen ersatz.
das problem dabei ist nämlich, wenn ich nach oben möchte muss ich erst durch badezimmer durch....
Yksi: *Sonnenbrillen verteil*
man muss sich als VS ja um seine armen Schäfchen, äh, Räbchen kümmern
Hallia: Sonnenbrillen im Advent? Oh jeh, irgendwas läft hier verkehrt *grübel*
@cax: mit dem kleinen Nachteil, dass du kein vampir bist und uns nicht fressen kannst, wenn wir dich ärgern
Morwena: @hallia: *kicher* Ein leuchtendes Bild unserer VS wäre doch mal was feines ;-)
@Miwako: Stell doch Caxirta da hin, dann hast du es schön hell^^
*mich schnell duck und mich verstecke*
Caxi: @Miwako: Bitte, bedien dich...nimm dir eine Kette von mir! Nicht gleich mich umstellen...obwohl, das könntest du eh nicht XP
@Yksi: Dann entroll mich mal...
Yksi: *Caxi noch schneller entroll* So, alle zufrieden?
Loinasa: wer ist jetzt hier die Spaßbremse :P
Caxi: *drehwurm hab* danke, liebste kollegin...

Eo-Lahallia am 23.11.09 21:38


was kommt denn noch alles?

Und da heißt es: Müßiggang ist aller Laster Anfang. Nein, ist es nicht. Wer gehofft hatte, mit Beginn des neuen Schuljahres hätten wieder Ernsthaftigkeit und beflissene Studiererei im Hause Ravenclaw Einzug gehalten, sieht sich getäuscht.
Zweifelhafte Castings in hochsommerlicher Hitze und heimliche Wahlen vergilbter Gestalten zur Miss Ravenclaw haben das Bedürfniss nach Sensationen nicht gestillt. Jetzt muss auch noch eine Hochzeit her inklusive Blumenmädchen und gebrummtem 'Tanderadei'.
Hat man den Raben was unter die Körner gemischt? Wurden wir von punktekonkurrierenden Häusern mit mentalen Kitzelflüchen belegt? Geistigem Wabbelbein? Wo soll das alles noch hinführen?

Aesculap am 3.9.09 20:13


Hochzeitsglockengeläut

Wir haben uns heute hier versammelt!
Ehm, moment, ich bin nicht der Pfarrer, die Rolle ist noch gar nicht vergeben. Naja, solange präsentiere ich das glückliche Brautpaar: Schnubb und Aesi!
In weiteren Rollen:
Freunde von Schnubb: Trauzeugen
Anoel: Blumenfee und "damdammdadam - damdammdadam - ..."-Summerin
Isis: Ständchensängerin
Caxi: zukünftige Eheberaterin
Sasy: Quell der Idee zu dieser Hochzeit
Viel Vergnügen, ich hoffe das Brautpaar ist nicht zu überrascht und hat auch daran gedacht, ein ausreichend großes Buffet für die Rabengäste bereitzustellen.

Eo-Lahallia am 3.9.09 19:44


Sich mit fremden Federn schmücken


Ihr Lieben, im heutigen Teil unserer Reihe "Was ich immer schon wissen wollte, mich aber nie zu fragen traute" kommen wir zu den Nestoren. Die sind der Allgemeinheit meist weniger bekannt, im Gegensatz zu Pastoren, Vektoren oder Traktoren, denen jeder schon einmal bei der ein oder anderen Gelegenheit begegnet ist. Sie sind auch etwas außer Mode gekommen, weil ihr Namensgeber seine beste Zeit bereits im Trojanischen Krieg hatte, wo er den Griechen mit allerlei Rat zur Seite stand, man aber nach der Eroberung der Trojas keine rechte Verwendung mehr für ihn fand und er anschließend aufs Altenteil abgeschoben wurde.

Da sitzt er heute noch, natürlich nur symbolisch und als Namenspatron für all die Nestoren, die, ich zitiere Wikipedia, "...Altersweisheit, Beredsamkeit, Redlichkeit und heitere Lebenskunst in sich vereinen."
Aufmerksame Leser meiner beliebten Kolumnen werden bereits gemerkt haben, um was es geht. Besser gesagt um wen. Es gibt ihn noch, den Nestor. Weise, rabenschlau, mit spitzem Schnabel ausgestattet und stets darauf bedacht, mit wenig Aufwand durchs Leben zu kommen.

Um unseren jungen Schülern trotz altersbedingter Scheu und Ehrfurcht vor diesem fremden Wesen die manchmal doch etwas entrückte Gestalt des hauseigenen Nestors näherzubringen, sind unsere lieben VS nun auf die glorreiche Idee gekommen, sich dazu den jugendlichen Eifer unserer Ravenclaws zunutze zu machen. Ja, man kann behaupten, dass diese Idee, wenn sie wahrscheinlich auch eher dem Zufall oder der abendlichen Sektlaune entsprang als rationalem Kalkül, beinahe schon von Odysseus'scher Raffinesse ist. Ich möchte in dem Zusammenhang die humanistisch weniger Gebildeten daran erinnern, dass Odysseus ein Kampfgefährte des alten Nestors war. Sozusagen ein nestorianischer Jungspund, der es mittels eines ausgehöhlten Pferdes bis in das Herz Trojas schaffte, weniger allerdings in das kulturelle Gedächtnis der Menschheit, die, allen listenreichen Trickserien des Erfinders zum Trotz, seit dieser Zeit innen hohle Pferde im allgemeinen mit dem Namen der antiken Stadt verbinden und nicht mit dem des Pferdehalters.

Worin besteht jetzt die Idee unserer VS? Da sie selber gerade erst dem Zahnspangenalter entwachsen sind, können sie sich selber nur allzugut an die aufregende Zeit der Autogrammkartensammelei und liebevoll mit BRAVO-Starschnitten zugepappten Mädchenzimmer erinnern. Ja, aufmerksamen Lesern des GR-Geschehens entgehen nicht die zarten Hinweise, wenn einige unserer Mitschülerinnen mal wieder gerade damit beschäftigt sind, die früheren Jugendsünden mühevoll von den Wänden zu kratzen. Die zunächst träumerischen Hinweise können unter Umständen allerdings durchaus zu gröberen, rotteufeligen Posts auswachsen, wenn, wie neulich bei Sasyan, die Jugendsünden in ebenso zahllosen wie hartnäkigen Schichten übereinander geklebt sind und, kaum dass man den mannsgroßen Rex Gildo von der Wand geschabt hat, dahinter ein hämisch grinsender Tony Marshall erscheint.

Ja, so sind sie, die jungen Dinger, und die durchschnittliche Ravenclaw hätte gar zu gerne was von ihrem heimlichen Idol und wäre bereit, dafür alles zu tun. Das wissen die VSessen in ihrer Schläue und haben, um, verantwortungsbewusst wie sie sind, das leidenschaftliche Streben und Begehren sowohl in gesittete Bahnen zu lenken als auch aus der losen Tändelei gesellschaftlichen Nutzen ziehen zu könen, das Ganze in einen neuartigen Wettbewerb verpackt, damit auf spielerische Weise Mädchenherzen, Nestor und Punktegläser zusammengeführt werden können.

Um die Spannung jetzt nicht ins Unerträgliche steigen zu lassen, soll bereits verraten werden, worin der Preis besteht: wer innerhalb eines Monats beim HP-Quiz die meisten richtigen Antworten einsendet, erhält laut VS Caxirta zur Belohnung eine Nestorfeder.

Jetzt mag man natürlich verwirrt schauen und einwenden, dass im GR doch was von einer Keafeder gesagt wurde. Ja, das stimmt schon, aber Keas sind nichts anderes als Nestoren, besser gesagt Vertreter der Familie nestor notabilis.
Gut, das beigefügte Video mag zu der ein oder anderen Enttäuschung geführt haben, aber man muss doch zu gute halten, dass die darin vorkommenden Nestorpapageien zwar nicht unbedingt den gehegten Vorstellungen und Erwartungen entsprechen, aber immerhin den Ravenclaws als Vorbild an Einfallsreichtum und unermüdlichen Fleiß dienen können. Zumindestens wenn es darum geht, sich den Bauch zu füllen.
Aesi

Aesculap am 25.8.09 16:57


Wir werden sehen...


zu was sich dieser Blog hier entwickelt.
Nachdem so langsam aber sicher alle Klarheiten beseitigt sind, wird die Zeit zeigen, womit dieser Blog sich füllen wird. Ob es wirklich die erhaltenswerten Zitate aus dem GR sind oder die langen kreativen Ergüsse des Opis, weil er sich bei der Arbeit mal wieder entsetzlich langweilt?
Nun, vermutlich wird es erstmal lange Zeit weder das eine noch das andere sein, da die Raben immer noch damit beschäftigt sind, rauszufinden, wie man überhaupt einen lesbaren Text hier veröffentlicht.
Aber wir wären doch keine Raben, wenn wir das nicht noch rausfinden würden, oder?

sasyan am 24.8.09 17:47


per eMail

Nachdem mir Caxirta eben geduldig erklärt hat, was diese neumodische Blogdingens darstellen sein soll, muss ich die diversen Knöpfe und Schalterchen gleich ausprobieren. Ich meine, das, was gestern Hallia, hier geschrieben hat, las sich ja wie die Betriebsanleitung zu einem japanischen Reiskocher.

Nein, falsch, da habe ich dem Eo schon wieder Unrecht getan. Sie hatte es schon richtig geschrieben, nur was die pöse Technik anschließend daraus gemacht hat, trieb den armen Wurm vor Enttäuschung hinters Sofa. Gut, ich hab auch ein bisschen nachgeholfen, aber die Vorlage durfte ich mir schließlich nicht entgehen lassen.

Ä–hmm, ja, so wie ich das sehe, geht es hier darum, berühmte Männer (Mark Twain, Victor Hugo, J.M. Barrie, Jerome Bennings) ewige Worte sprechen zu lassen. Da darf ich natürlich nicht fehlen. Ok, Sasyan wird auch mit einem Spruch zitiert, aber das fällt eher unter die Kategorie 'Quotenregelung oder Sprüche der Mannsbilder und wie wir Frauen trotzdem irgendeinen aus ihnen einen Nutzen ziehen können'. Man muss dazu wissen, dass sie verheiratet ist und daher über reichlich Erfahrung auf diesem Gebiet verfügt.

Ich als ypsilonchromosales Geisteswesen stehe natürlich über den niederen Sphären von Backrezepten, Verwandtengeburtstagen und Diskussionen über die Anschaffungsnotwendigkeit eines neuen Badezimmerhockers. Unsereins hat Bedeutendes zu sagen. Wie jetzt zum Beispiel.
"Ähmmm" jaa...

Man weiß natürlich nicht, ob dieses gewagte Projekt jemals die Erwartungen erfüllen wird, die in es gesetzt wurde. Ja, wer weiß, ob es überhaupt Erwartungen gab? Immerhin ist zu Bedenken, dass dieser Blog von Vertrauensschülerinnen eingerichtet wurde. Nun könnte man ja sagen, na, dann ist ja alles in Ordnung. Nein, eben nicht! Vertrauensschülerinnen kann man grundsätzlich nicht trauen.
Es ist wie mit der Lebensversicherung. Die tritt auch erst in Aktion, wenn man sie nicht mehr braucht. Ja, eigentlich müssten die VSsen ja Misstrauensschülerinnen heissen. Zum Beispiel lungert ständig mindestens eine von ihnen im GR herum und kontrolliert penibel jeden Beitrag, den man so schreibt. Oder heute. Da hat mich Frau Caxirta ganz beiläufig daran erinnert, dass der TP-Artikel, für den ich mich vor einem halben Jahr gemeldet hatte, noch zu schreiben wäre. Warum sagt sie so was? Glaubt sie, ich könne nicht mit einem Kalender umgehen?

Jedenfalls hege ich den Verdacht, dass bei Einrichtung dieses Weblogs gewisse Hintergedanken eine Rolle spielten. Zum Beispiel, dass durch weniger Beiträge der GR weniger verschmutzt und abgenutzt wird und den VS Arbeit dadurch erspart. Nun, man wird sehen.

So, damit ist der erste und einfachere Teil erledigt. Jetzt kommt das Schwierige. Wie kriege ich das Zeugs in den Blog rein?
Ich werde es am Besten mit einem Test versuchen. Ihr kennt das doch? Wenn, bevor der große Redner kommt, irgend so ein Bürschlein ans Pult geht und mit roten Ohren "Achtung! Test, Test! Eins, zwo, drei...!!!" ins Mikrophon brüllt. Und alles zuckt zusammen und denkt "Jetzt haben wir das Schlimmste schon hinter uns."
Also, ich probier's mal. Ihr könnt euch ja was dabei denken.
Aesi

Aesculap am 22.8.09 17:53


 [eine Seite weiter]